VÖB Facebook
    YouTube Facebook
 


Beton in der Wüste

Beton in der WüsteDas Haus scheint wie geschaffen zu sein für Menschen, die a) die Wüste lieben und b) gern Bouldern und Freeclimbing betreiben – eine geeignete Felswand befindet sich ja direkt vor der Haustür.

Foto: © Amey Kandalgaonkar


Digitaler Architekt

Der „digitale Architekt“ Amey Kandalgaonkar hat einen neuen Entwurf vorgelegt. Sein „Haus in der Wüste“ lädt dazu ein, direkt vom Wohnzimmer aus Bouldern zu gehen.

Amey Kandalgaonkar ist ein Wiederholungstäter. Und sehr verliebt in Gesteins- und Wüstenformationen. Nach seinen Entwürfen für das "Haus im Felsen"und das „Felsenhaus 3” setzt der Architekt und Fotograf mit indischen Wurzeln noch eines drauf – das „Haus in der Wüste” in Wadi Rum in Jordanien.

Mit seinem jüngsten Entwurf setzt der auf 3D-Renderings spezialisierte Architekt einmal mehr eine vom Menschen geschaffene Struktur in direkten Kontrast zur natürlichen Landschaft – und streicht damit vor allem diese Dualität hervor. Der architektonische „Eingriff“ windet sich beim Wüstenhaus um eine natürliche Felsformation. Er macht damit gleichzeitig auf die Beständigkeit der von der Natur geschaffenen Strukturen als auch deren Zerbrechlichkeit und Vergänglichkeit aufmerksam.

Völlig entgegengesetzter Charakter

Der vertikale Teil des Hauses ahmt zwar die vertikale Felsformation nach und beide sind gleich hoch. Aber das eine ist ein raues, natürlich entstandenes Gebilde, das über Tausende, wenn nicht gar Hunderttausende von Jahren von der Erosion des Windes geprägt und geformt wurde. Das andere ist ein glatter, kühler und von Menschenhand geschaffener Betonkubus, der irgendwie, als Fremdkörper, in diese Landschaft der Extreme gelandet ist.

.........

mehr dazu...

Autor: Linda Benkö

VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region