VÖB Facebook
    YouTube Facebook
 


Print Stones 3D

print-stones

printStones mobile concrete 3d printing - mobiler Beton 3D Druck

Foto: © printStones


Der Drucker für Pflastersteine und Bodenplatten.

Der mobile Beton-3D-Drucker des Wiener Start-up Printstones, das sich auf den 3D-Druck von Plasterungen und Bodenplatten spezialisiert hat, ist bereits im Einsatz – unter anderem bei den Wiener Linien.

Die Funktionsweise des Beton-Druckers: Die Steine werden direkt auf die Trageschicht gedruckt und müssen nicht verlegt werden. Auch die Lieferung der Pflastersteine entfällt, da Zement und Sand direkt auf der Baustelle vermischt werden. Dazu hat das Start-up auch ein „Mini-Betonwerk“ entwickelt, das den Roboter mit Material versorgen soll. Ein bis zwei Quadratmeter pro Stunde schafft der mobile Beton-Drucker bereits. Im Sommer soll er auch schon direkt vor Ort an einer Haltestelle eingesetzt werden.

In diesem Video ist der Beton-3D-Drucker in Aktion zu sehen:


Hinweis:
Die Beschreibung der Vorgangsweise und der Vorteile des Betondruckers werden vom Start-up so wie oben angegeben beschrieben und spiegeln nicht die Meinung des VÖB wider. Gerade in der Rubrik „Welt des Betons“ wollen wir wertungsfrei die vielen Ideen rund um unseren Werkstoff zeigen.


VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region